Mallorca alles inklusive
  Cala Figuera
 

Cala Figuera


Größere Kartenansicht

Cala Figuera ist wohl das romantischste und am meisten fotografierteste Fischerdorf auf der Insel. Viele der Häuser sind weiß gestrichen und die natürlich bewachsenen Hänge sowie die bunten Boote der Fischer liegen am Ufer der langen Bucht.

Weiße Häuser, bunte Blumen. Herz was willst du mehr
   
   
© Mallorca-alles-inklusive

Am Pier sehen wir bunte Fischernetze, die zum Trocknen ausgelegt worden sind. Mit ein wenig Glück sieht man die Fischer beim Flicken ihrer Fanggeräte. Ein Traum für jeden, der während seines Urlaubs mehr von der Insel sehen möchte als den Ballermann.

Boote, Netze und blaues Meer
  
  
  
© Mallorca-alles-inklusive

Die erste Erwähnung von Cala Figuera ist aus dem Jahr 1306. Am Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten Wohnhäuser.

Natürlich gibt es rund um Cala Figuera auch ein touristisches Badeangebot. Was es nicht gibt, ist ein Strand, nur, auch das wertet den Ort meiner Meinung nach keinesfalls ab. Erwähnenswert und in direkter Nachbarschaft ist die kleine und romantische Bucht Cala Santanyi. Fast karibisch weißer Sand und eine gute Infrastruktur bezüglich Cafes, Restaurants, Sonnenschirmverleih und Toiletten. Die Bucht an der Südostküste, die weit ins Land hineinreicht, ist weitgehend naturbelassen.

Viel gibt es zu entdecken

 

© Mallorca-alles-inklusive
 

Charakteristisch für Cala Figuera ist der traumhafte Blick auf die Bucht mit dem glasklaren Wasser. Blau- und türkisfarben dominieren das Gesamtbild. Alte Häuser wurden und werden liebevoll restauriert, manches bleibt alt erhalten. Immer wieder aber faszinieren die weiß-grün oder weiß-blau gestrichenen Häuser. Fast einmalig sind die vielen Bootsschuppen.Tatsächlich sind einige davon auch heute noch in Gebrauch.

Das Zuhause der Fischerboote
  
© Mallorca-alles-inklusive

Der Künstler vor Ort heißt Jesus Camargo. Ein anerkannter und bekannter Maler und Musiker. Sein farbenfrohes Atelier kann sich sehen lassen, wie die Bilder es zeigen. Treten Sie ein und schwelgen Sie in Farben der Bilder. Wenn wir nicht gerade einen echten "Weber aus Campos" (der mit dem Frosch) erworben hätten, ein paar Bilder von Jesus haben es mir ebenfalls angetan.

Atelier Jesus Camargo
   
   
© Mallorca-alles-inklusive

Leider ein wenig abseits vom Geschehen hat sich eine Künstlerin aus Hamburg zumindest für den Sommer niedergelassen. Brigitta Winter, die Inselträume in ihren Bildern lebendig werden läßt kann ich nur empfehlen.


© Mallorca-alles-inklusive

Bereits über 100 Ausstellungen haben ihr eine gewisse Bekanntschaft in der Kunstszene gebracht. Und auch wir waren von ihren Werken angetan. Ihre Impressionen von der Insel und von anderen südlichen Gefilden sind genau das Richtige in der grauen und tristen Jahreszeit in Deutschland.

Das hat die Cala Figuera berühmt gemacht
 
   
© Mallorca-alles-inklusive

Der ca. 70 m lange und 100 m breite Sandstrand der Cala Santanyi fällt flach ins Meer ab. Neben einem Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih stehen den Besuchern auch Duschen zur Verfügung und in mehreren Strandrestaurants und Bars kann man seinen Hunger und Durst mit leckeren inseltypischen Getränken und Gerichten stillen. Schnorchler können in der idyllischen Bucht viele Unterwasserentdeckungen entlang der Klippen machen.

Schnappschüsse in und um Cala Figuera
   
 
© Mallorca-alles-inklusive

Wer kulinarischen Genuss oder Unterhaltung sucht, ist hier bestimmt richtig:

"Vielleicht könntest du noch ein (meiner Ansicht nach) sterneverdächtiges Restaurant in Cala Figuera mit in deinen Bericht über Cala Figuera aufnehmen" dieses wurde mir von einem Kenner des Ortes per Nachricht geschrieben. Das "Mistral" ist in Sachen Fisch einfach Spitze. Ich komme gerne dieser Empfehlung nach und werde bei meinem nächsten Besuch als Fischliebhaber diese Lokalität gerne einemal aufsuchen.

Aussicht                                          Weitsicht                                        Vorsicht

© Mallorca-alles-inklusive


Restaurant "
Villa Lorenzo" mit leckerer mallorquinischer Küche, oder Restaurant "Pura Vida" mit einer fantastischen Aussicht während des Essens, oder Bar "El Momento" mit Cocktails, Show und mehr und Antonios "Bahia-Bar": Leckeres Cerveza, Traum-Cocktails, Serrano frisch vom Schinken abgeschnitten.

Pura Vida - der Name hält was er verspricht
 
  
© Mallorca-alles-inklusive

Eingekehrt mit guten Freunden sind wir dann schließlich im Restaurant Pura Vida. Was für ein Erlebnis. Ich meine damit nicht das Essen, welches zweifellos sehr gut war. Mir aber gefiel die Lage des Restaurants besonders gut. Und wenn Sie als Leser unserer Seite dann auch noch ein wenig Bikerblut in den Adern haben, würden Sie mir bestimmt zustimmen.


 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 528988 Besucher auf unserer Mallorca-Seite