Mallorca alles inklusive
  Ciutad Jardin
 

Ciutad Jardin


Früher gab es über diesen Stadtteil von Palma wenig zu sagen. Das hat sich aber dank vieler baulicher Maßnahmen geändert. Heute gehört der "Stadtgarten" Ciutad Jardin zu den beliebtesten Wohngebieten der Inselhauptstadt. Etwa 5 km östlich von Palma zwischen Es Molinar und der Cala Gamba liegt dieser schöne und noch nicht mit Touristen überlaufene Stadtteil. Touristisch hat der Stadtteil für die meisten Touristen nicht viel zu bieten. Ungefähr 100 Jahre hat es gedauert bis der Ort das erreicht hat, wofür er einst gedacht war. Die geplante Luxus-Ferien-Urbanisation ist zum Glück aber im Rahmen geblieben.

Erst mit der Renovierung des
Jugendstil-Hotels "Ciutad Jardin" wurde die Wende eingeleutet. Heute sind das Hotel und der Ort eine der sogenannten guten Adressen auf der Insel. Einige gute gastronomische Angebote sind durchaus erwähnenswert. Empfehlen können wir die beiden Lokale "El Bungalow" und "El Penon" mit direktem Platz am Meer.

                                                         Restaurant El Bungalow            Hotel Ciutad Jardin                     El Penon

      
© Mallorca-alles-inklusive

Schnappschüsse
   
© Mallorca-alles-inklusive

Wer heute den Strandabschnitt besucht, findet eine neu angelegte Promenade und schöne Cafeterias und Restaurants nahe dem Meer. Die Aussicht auf eine leckere Paella führt so manchen Gourmet in eines der hier ansässigen guten Restaurants. Und doch, der Ort ist trotzdem spanisch geblieben. Man flaniert auf der Promenade, man verlebt einen Tag am Strand mit der gesamten Familie oder man sitzt im Cafe und geniesst die Sonne und eventuell auch seinen Cafe con Leche. Hier ist Mallorca so, wie man es sich vorstellt. Kaum ein Wort in anderen Sprachen als das für mich unverständliche Mallorquin. Viva Mallorca  - 

Restaurant                              Über den Dächern von Ciutad Jardin
 
   
© Mallorca-alles-inklusive

Auch wenn ab und an ein Flieger in der Nähe startet oder landet. Schnell nimmt man diese Geräusche nicht mehr war. Ein Tipp von mir ist die Bar Cala Canta. Mit ein wenig Glück erhaschen Sie einen Platz, um dann die echte Urlaubsentspannung zu genießen. Hier isst man nicht bei einem Sternekoch. Was man bekommt ist einfaches und günstiges Essen, um danach eventuell bei einem Veterano den Tag zu geniessen. Jedesmal wenn wir angekommen sind, ist einer der ersten Gedanken: sollen wir direkt zur Cafeteria Cala Canta fahren. Manchmal schaffen wir es auch und manchmal sind wir einfach nur zufrieden wieder auf unserem Inselchen zu sein. Egal, Mallorca ist immer einen Besuch wert.

   Bocadillo en Art       Cortado i Aqua - Dos Amigos        Bar Cala Canta
   
  © Mallorca-alles-inklusive

Ein paar Meter weiter führt der schöne Fahrrad- und Gehweg von Can Pastilla bis hin zur Kathedrale. Wer Zeit hat, kann auf dieser Strecke vieles entdecken. U.a. kann der Urlauber startende und landende Flugzeuge zum "Greifen nah" beobachten. Oder besichtigen Sie die in südöstlicher Richtung gelegene ehemalige Flak-Batterie, die 1978 aufgelöst wurde. Die Überreste finden Sie direkt neben dem Multifunktionsweg in der Verlängerung der Start- und Landbahn. Vergessen Sie den Fotoapparat nicht.

Fahrradweg                              Mühlensockel
 
© Mallorca-alles-inklusiv

Für die Statistiker unter uns sei noch zu sagen, dass der Strand etwa 450 Meter lang und im Schnitt knapp 40 Meter breit ist. Es stehen genug Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung, die gegen Entgelt gemietet werden können. Sollten Sie jedoch erwarten am Strand Luftmatrazen oder ähnliches kaufen zu können, werden Sie hier nicht fündig. Bringen Sie also das, was Sie benötigen, von zu Hause mit.

Hinweis: Wie an vielen Stellen auf der Insel, sollte man auch hier besonders gut auf sein Eigentum aufpassen. Der Radweg, der vor ein paar Jahren angelegt wurde, ist zwar wunderschön und meistens gut genutzt, aber auch hier passieren leider des öfteren Diebstähle an Radfahrern die mit Tricks genötigt werden anzuhalten. (
Besonders an den Stellen die ruhiger liegen) Fahren Sie besser weiter, dann sollte einem unbeschwerten Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538642 Besucher auf unserer Mallorca-Seite