Mallorca alles inklusive
  Es Drac de na Coca
 

Die Legende von " Es Drac de na Coca "

Von den vielen kleineren oder größeren Legenden die auf der Insel erzählt werden, ist wohl die bekannteste Legende die des "Es Drac de na Coca". Etwa im Jahr 1776 begann man in Palma sich hinter vorgehaltener Hand zu erzählen, dass im Viertel La Portella des Nachts ein riesiger Drache sein Unwesen treiben sollte. Auch die Menschen die in unmittelbarer Nähe der Kathedrale wohnten berichteten, dass Abends viele und sehr seltsame Geräusche zu hören seien. Einige Einwohner waren richtig beunruhigt über diese Töne. Einige Zeit später hieß es dann, dass dieses Untier sogar Kinder gefressen hätte. Letzendlich wurde dann der teuflische Drache auf der Calle de Can Clapers von einigen Menschen auch gesehen. Einige Nächte später hörte dann der edle Ritter und Gouverneur von Alcúdia, Bartomeu Coc, welcher auf dem Weg zum Haus seiner Verlobten war, ein eigenartiges Geräusch. Trotz der diffusen Straßenbeläuchtung in der Calle de la Portella ahnte er, dass es sich hierbei um den gefürchteten Drachen handele, welcher bereit war, ihn anzugreifen.

Der edle und mutige Ritter Coc zog schnell sein Schwert und nur mit einem einzigen Hieb tötete er die Bestie. Das Untier, der das Leben der Nachbarn bis dahin zum Albtraum gemacht hatte, entpuppte sich jetzt als ein Krokodil, welches wohl in den Kloaken von Palma aufgewachsen war und von dem man bis heute nicht weiß, wie es zur Insel gelangt war. Das Ungetüm wurde letztendlich ausgestopft und ist heute im Diözesanmuseum zu bewundern.

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538642 Besucher auf unserer Mallorca-Seite