Mallorca alles inklusive
  Estellencs
 

Estellencs


Größere Kartenansicht


Zentral gelegen in der Sierra de Tramuntana, am Puig de Galatzó, liegt das kleine und typisch mallorquinische Bergdorf Estellencs. Ein optimaler Ort zum Relaxen und die Seele baumeln zu lassen. Aber wer mag, kann hier auch verschiedene Outdoor-Aktivitäten praktizieren. Wandern, Flora und Fauna beobachten, Fahrrad fahren, baden, Bootsfahrten unternehmen oder ein gutes Buch lesen, vieles ist möglich.

Durch diese Gassen muss der Besucher gehen

   
© Mallorca-alles-inklusive 

Das Dorf selbst ist naturbelassen und begeistert mit engen Gassen und schönen Hauswänden. Die etwa 400 Bewohner erfreuen sich an der Ruhe und Besinnlichkeit in ihrer kleinen Gemeinde. Hier bauen sie Tomaten auf ihren Terrassenfeldern an oder bringen geerntete Oliven in die ortsansässige Ölpresse.

Schöne Aussichten
   
© Mallorca-alles-inklusive

Der Urlauber, der nur seine Ruhe sucht und vielleicht auch alleine baden möchte, findet hier die Abgeschiedenheit zur restlichen Welt. Der kleine Ort besteht nur aus wenigen Straßen, wovon eine auch gleichzeitig die Hauptdurchfahrtsstraße ist. Für Besucher gibt es einen kleinen kostenfreien Parkplatz. Am Besten erkunden Sie den Ort von hier aus. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, es lohnt sich.

Wenn Sie in einer der kleinen Bars auf der Terrasse sitzen und den Ausblick geniessen, stellen sich unweigerlich tiefe Ruhe ein und vielleicht auch der Wunsch hier wohnen zu wollen.

Wasser und noch mehr Feuchtes
     
Hier wird verwaltet
  

© Mallorca-alles-inklusive   

Obwohl diese Hauptstrasse sehr schmal ist und zusätzlich auch von vielen Häusern eingeengt wird, nutzen sie die Einwohner auch gerne und ausgelassen zu verschiedenen Feierlichkeiten. In den Häusern, die meistens reine Wohnhäuser sind, gibt es aber auch noch eine Apotheke, eine kleine Bar, drei Hotels und mehrere Restaurants. Natürlich ist auch eine Kirche zu finden. Die Eglesia Sant Juan Bautista wude erstmalig 1422 urkundlich erwähnt.

Esglesia
     
© Mallorca-alles-inklusive

Im 17. Jahrhundert wurde sie dann noch einmal umgebaut. Ihr Kirchturm ist ein alter Verteidungsturm aus dem 16. Jahrhundert ist, der zusammen mit dem Tem Alemany-Turm, aus dem gleichen Jahrhundert, die Aufgabe hatte das Dorf vor Piraten zu schützen. Und wenn Sie in Ihrem Freundeskreis erzählen, dass Sie in Ihrem Urlaub sehr aktiv waren und sogar einen ganzen Ort per Pedes erkundet haben, müssen Sie ja nicht unbedingt den Namen Estellencs erwähnen.

Hier ist man Hund, hier darf man es sein
     
© Mallorca-alles-inklusive

Erzählen Sie lieber von den schönen Augenblicken im Ort und den neuerdings aufgestellten Kunstwerken oder zeigen Sie die idyllischen Bilder die Sie bestimmt geschossen haben.

Rosinante und Don Quichote
     
© Mallorca-alles-inklusive

Die Badebucht von Estellencs

Von der Hauptstraße in Estellencs zweigt eine kleine Gebirgsstraße Richtung Norden, in Richtung Meer ab. Der schmale und enge Weg ist nur etwas breiter als ein normaler PKW. Kommt Ihnen ein Fahrzeug entgegen, ist geschicktes manövrieren und ein gutes Augenmass gefragt, um auszuweichen. Wer dann unten angekommen ist (mit dem Auto nach gut 10 Minuten, zu Fuß je nach Fitness zwischen 15 und 45 Minuten), befindet man sich an einer gut überschaubaren Bucht mit winziger Liegefläche (Platz finden dort ungefähr 49 Badegäste - 50 wenn ich nicht dort liege -, so viele trifft man allerdings nur selten an - und mich noch weniger). Das Ufer ist flach, dafür aber sehr felsig. Da das Wasser jedoch sehr klar ist, sieht man, wohin man treten kann (der Meeresgrund ist noch zu sehen, obwohl man schon lange nicht mehr stehen kann). Trotzdem sind Badeschuhe zu empfehlen.

Am westlichen Teil der gut 90 Meter breiten Badebucht gibt es eine kleine Bar. Im Osten findet man den winzig kleinen Hafen, der mehr eine Ansammlung von Fischerbooten mit eigenem Zugang zum Meer, als ein richtiger Hafen ist.

Die Badebucht wird sehr häufig von Jachten und Segelbooten angesteuert. Die Skipper und deren Begleiter gehen meistens, Gott sei dank, mit Abstand zu den normalen Badenden vor Anker und tummeln sich lieber selber im klaren und türkisfarbenen Wasser. Die Bucht bietet zum Schnorcheln und Tauchen beste Bedingungen. Kleinere und manchmal auch größere Fische sowie die urtümlichen Felsen werden gerne auch einmal von unterhalb der Wasseroberfläche betrachtet.


 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538642 Besucher auf unserer Mallorca-Seite