Mallorca alles inklusive
  Fornalutx
 

  Fornalutx


Größere Kartenansicht


In den Bergen über Sóller liegt das urtümliche und wohl schönste Dorf der Insel. Eine freundliche Ockerfarbe die an den Häusern angebracht wurde, lädt die Besucher ein, hier eine Weile zu verweilen. Ein süßlicher Duft von vielen blumengeschmückten Gassen liegt in der Luft und über die eng gegenüberliegenden Häuser hängt zum Trocknen weiße Wäsche in der Sonne.

Unser Dorf soll schön bleiben
 
 
© Mallorca-alles-inklusive 

Stolz ist man auf sein Dorf, denn bereits mehrmals hat Fornalutx es geschafft, den Titel "schönstes Dorf Spaniens" zu gewinnen. Und das mit absolutem Recht. Dieses idyllische Dörfchen, das am Fuße der Sierra Torrellas liegt,  hat einen ganz eigenen und ruhigen Rhythmus und der wird hauptsächlich vom Gesamtbild des Dorfes bestimmt. Treppen und Gäßchen findet der Besucher überall wohin er auch schaut. Wie Wilhelm Tell schon wusste: "Durch diese hohle Gasse muß er kommen, ganz egal, wo man hin will."

Einfach nur schön!!!
 
© Mallorca-alles-inklusive

Wegen der Wärme und der Ruhe geht man am Besten genauso langsam wie die Bewohner, immer ganz gemütlich treppauf und treppab. So kommt man nicht an seine körperlichen Grenzen und man kommt auch am Besten aneinander vorbei. Nicht vergessen sollte der Gast, hier und da mal eine Pause einzulegen. Einige schöne und gute Bars, Cafeterias und Restaurantes warten auf die Besucher. Der tolle Ausblick entschädigt für die vielen Treppenstufen.

Die Gassen von Fornalutx
   
© Mallorca-alles-inklusive
 

Das Ambiente des Ortes spricht für sich. Neben einem Besuch in der kleinen Kirche "Navidad de Nostra Senyora" die aus dem 16. Jahrhundert stammt, kann der sportliche Besucher auch eine sehr schöne Wanderung nach Sóller durchführen. Der geübte Wanderer benötigt etwa 1,5 Std. , der weniger sportliche Geher braucht etwa 2,5 Stunden.

Natur wohin das Auge schaut
   
  © Mallorca-alles-inklusive

Für die meisten Besucher verändert sich die eigene Wahnehmung sobald er nur wenige Minuten in diesem Dorf zugebracht hat. Eine halbe Stunde genügt und man fühlt sich bereits heimisch. Der Körper kommt beim Erklimmen der Stufen auf Hochtouren und bringt den Kreislauf in Schwung. Die Lungen nicht nur der Raucher freuen sich über die klare und saubere Gebirgsluft. Mit jedem Meter, den man höher geht, steigt auch die Lust und Laune, diesen Ort weiter zu erkunden. Ich muß gestehen, mehrere Male sind wir stehen geblieben, um wieder ruhig atmen zu können.

Wer allerdings überhaupt nicht aktiv ist, ist der Ort Fornalutx selbst. Eine schläfrige und eigenartige Stille liegt über dem Ort, ausgenommen dann, wenn mal ein Auto oder Moped durch die Gassen brummt. Die Wärme und die Sonne dämpfen das schnelle Leben in den Gassen. Man bekommt das Gefühl, als gehen in Fornalutx die Uhren langsamer. Nur ab und an sieht man einen Einwohner, der zur Arbeit oder zum Einkaufen geht oder fährt. Einige kleine Geschäfte sind zu finden und versorgen die Menschen mit diesem und jenem. Mitten im Ort entdeckten wir einen schönen Brunnen. Die Einheimischen erzählen sich, daß jeder, der aus ihm Wasser schöpft, bestimmt wieder in den Ort zurückkehren wird. Vorsorglich habe ich einige Handvoll geschöpft, man kann ja nie wissen. Vielleicht ist es ja auch der langgesuchte "Pozo de los Deseo"? 

Wer denkt ich sei ein Märchenerzähler, war nicht an diesem heissen Tag, im Juli im Ort. Wer den Weg nach Fornalutx aber an etwas kühleren Tagen begeht, der kann einen schönen Ort besichtigen und sollte aber auch wissen, dass dann schon "Leben in der Bude" ist. Radfahrer, Tagestouristen und Wanderer geben sich hier ein Stelldichein. Die Restaurants und Caferterias sind meistens gut besucht und auch einen Parkplatz finden ist nicht immer ganz einfach.

Impressionen
 
 
Mallorca-alles-inklusive

Sportliches hat Fornalutx nichts in seinem Angebot, wer aber als Wanderer oder Biker anreist, kann den Ort als Ausgangspunkt für Bergtouren und Radrundfahrten nutzen. Anschliessend empfiehlt es sich, nebenbei in einem gemütlichen Cafe eine kleine Rast einzulegen. Ein Ort den jeder, egal ob Wanderer, Radfahrer oder normaler Besucher in sein Besuchsprogramm ebenfalls einplanen sollte, um einmal das "andere urtümliche Mallorca" zu entdecken.

Viele Besucher dieses schönen Örtchens haben etwas besonders Schönes und Sehenswertes aber wahrscheinlich überhaupt noch nicht entdeckt. Ich empfehle ja selber auch immer, dass man kein "Hans guck in die Luft" sein sollte. Aber hier in Fornalutx ist es angebracht. Man muß schon sehr genau nach oben schauen, um diese wunderschönen Dachziegel zu entdecken. Bemalt mit den unterschiedlichsten Motiven, verschönern sie viele Häuser des Dorfes. Diese alte Tradition, die man leicht übersieht, gibt es bereits mehrere hundert Jahre. Etwa dreißig Häuser weisen diese Dachziegel auf. Abgebildet sind eine Vielzahl von Bildmotiven. Wahrscheinlich sollten sie, abgesehen von ihrem dekorativen Wert, vornehmlich dem Schutz des Gebäudes und seiner Bewohner dienen.

Etwa geheime Zeichen
     
Mallorca-alles-inklusive

Wer weiß schon, was alles so passieren kann im Laufe der Jahre. Ist es der Schutz vor schlechtem Wetter, soll es gute Ernten geben oder ist es das sprichwörtliche Pech in der Liebe, vor dem geschützt werden soll - jeder Einwohner nimmt seine eigenen Vorstellungen und hat diese mit zum Teil selbstbemalten Dachziegeln auch zum Ausdruck gebracht. Die ältesten Ziegel sollen aus der Zeit um 1700 datieren. Aber egal wie alt, sehenswert sind sie allemal. Fangen Sie mit Ihrer Suche am Besten gegenüber vom Rathaus an.

Can Xoroi

Mallorca-alles-inklusive

Das Haus "Can Xoroi" ist leicht zu fnden, denn es hat eine entsprechende Aufschrift. Und nun wünsche ich Ihnen einen stabilen Halsmuskel, es lohnt sich auf jeden Fall. Denken Sie daran, auch ab und zu nach unten zu sehen.

Gleich nebenan liegen noch die kleineren Orte Binibassi und Biniaraix. Genau so hübsch wie Fornalutx, aber bei Weitem noch nicht so viel von Touristen besucht.

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 528987 Besucher auf unserer Mallorca-Seite