Mallorca alles inklusive
  Genova
 

Genova 


_________________________________________

Fast 15 Jahre hat es gedauert, bis ich mir diesen westlich gelegenen Vorort der Inselhauptstadt angesehen habe. Meistens fährt man, wenn überhaupt, schnell durch. Es sei denn, man ist ein Insulaner. Diese wissen nämlich, dass man hier in vielen kleineren und größeren Restaurants gutes einheimisches Essen serviert bekommen kann.

Hier lässt es sich essen und leben
   
© Mallorca-alles-inklusive

Zum Glück gibt es in Genova keine Sternetempel mit künstlerisch dekorierten und überschaubaren Tellern. Hier wird man satt, hier darf man schlemmen und man darf sich mit Freunden oder der Familie lautstark unterhalten. Wen stört es, suchen doch alle nur günstiges und leckeres Essen.

Vor vielen Jahren habe ich mich immer gefragt, was ist das für ein Denkmal, das über dem Örtchen zu sehen ist. Von weitem konnte ich nicht erkennen, was hier über den Hügeln des Ortes erbaut wurde.

 
© Mallorca-alles-inklusive

Sagt Euch der Name Na Burguesa etwas? Wenn nicht, besucht einmal das neben dem Denkmal gelegene Restaurant und freut euch, wenn Ihr einen Fensterplatz erwischt. Die Aussicht ist phänomenal und sie lohnt auf jeden Fall - die etwas holprige Anfahrt. Mit ein wenig Glück bekommt der Besucher sogar einen Parkplatz. Die Anfahrt auf den ca. 300 Meter hohen Hügel "Coll de Sa Creu" führt direkt von der Hauptstrasse zum Denkmal.


Eine Aussicht vom Feinsten
 
  
© Mallorca-alles-inklusive

Auch das hier oben gelegene Oratorio Virgen de la Paz öffnet manchmal seine Pforten. Ich hatte leider dieses Glück noch nicht.

   
© Mallorca-alles-inklusive

Eine Pfarrkirche hat der Ort natürlich auch. Die Esglesia San Salvador ist im Jahre 1860 gebaut worden. Das Innere konnte ich wie so oft bei anderen Kirchen auch, leider nicht besichtigen.

Eine kleine Tropfsteinhöhle lädt zum Besuch ein. Zugegeben: kein Vergleich zu den bekannteren Höhlen im Osten der Insel, aber durchaus sehenswert. Fast 40 Meter kann man in die Tiefe hinab steigen. Im Sommer ein kühler Ort, im Winter hat man das Gefühl, die Cueva ist beheizt. Die Eintrittspreise sind moderat und liegen bei etwas über 4 Euro. (Stand 2013)

Alles in allem zwar kein Ort, um seinen Urlaub hier zu planen, aber der Resident findet schöne Häuser und Wohnungen mit meist bester Aussicht auf das blaue Meer, das Castell und natürlich den Hafen.



 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538443 Besucher auf unserer Mallorca-Seite