Mallorca alles inklusive
  Geschichte
 
Geschichte von Mallorca 

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Vorgeschichte

Man schätzt dass die Urbevölkerung der Balearen vermutlich von Südfrankreich aus eingewandert ist. Die ersten sichtbaren Spuren menschlicher Siedlungen stammen aus dem 3. Jahrtausend vor Christus. Mittlerweile sind die einzelnen Kulturphasen gut erforscht und viele Fundstücke aus damaligen Zeiten sind in diversen Museen auf der Insel ausgestellt.

Altertum

In der Antike hießen die Inseln Balearides oder Gymnesiae, man verstand darunter die Inseln Mallorca (Balearis major) und Menorca (Balearis minor). Sie waren zuerst von den Phöniziern abhängig; ihre Häfen waren ausreichend und ihr fruchtbarer Boden hatten einen guten Ertrag. Die männlichen Einwohner (Balearici) zeichneten sich als Krieger besonders durch ihre Geschicklichkeit im Schleudern großer Steine aus und dienten häufig in den karthagischen wie später auch in den römischen Heeren. Durch seeräuberische Unternehmungen erregten die Bewohner den Zorn der Römer; der Konsul Quintus Caecilius Metellus eroberte sie 123 v. Chr. und siedelte dort romanisierte Südspanier an, welche die Städte Palma und Polentia auf Mallorca gründeten, und erwarb sich so den Namen Balearicus.

Mittelalter

425 n. Chr. nahmen die Vandalen unter Gunderich die Inseln in Besitz; um 560 kamen sie unter das oströmische Kaisertum, von diesem an die Republik Pisa und 798 in die Hände der Mauren und gehörten - nach einem fränkischen Intermezzo - dann zum Kalifat von Córdoba. Mallorca und Ibiza wurden zwischen 1229 und 1235 unter Jakob I. von Aragón (katalanisch Jaume I.) zurückerobert (katalanische Eroberung), Menorca fiel unter seinem Nachfahren Alfons III.. Die Balearen gehörten nun ebenso wie Katalonien zur Krone Aragonien. Zeitweise bildeten sie zusammen mit Teilen Kataloniens einen von einer Nebenlinie des aragonesischen Königshauses regierten selbständigen Staat, das Königreich Mallorca. 1344 eroberte Peter IV. von Aragón die Balearen. Nun wurden die Inseln mit den Stammländern der Dynastie vereinigt. Durch die Vereinigung der Kronen von Aragonien und Kastilien wurden sie schließlich Teil der spanischen Monarchie.

Neuzeit

1708 wurde Maó von den Briten erobert. Der Frieden von Utrecht (1713), mit dem der spanische Erbfolgekrieg beendet wurde, sprach Menorca dem britischen Empire zu. Dieses musste im Frieden von Versailles (1783) die Insel an Spanien zurückgeben, bis 1802 blieb sie jedoch britisch besetzt. 1833 wurde die spanische Provinz der Balearischen Inseln gegründet. Im ausgehenden 19. Jahrhundert gab es Ansätze einer regionalen Unabhängigkeitsbewegung, die sich jedoch nicht festigen konnte. Bereits 1931 wurde für die Provinz der Autonomie-Status vorgeschlagen, den sie allerdings erst 1983, nach dem Ende der Franco-Diktatur, erhielt. Am 1. März 1983 trat das Autonomiestatut für die Balearen in Kraft. Anlässlich diese Ereignisses wurde der 1. März als Dia de les Illes Balears zum Feiertag erklärt.  

Geschichtlicher Kalender für Mallorca  

ca. 6000 vor Christus:
Erste Besiedelung Mallorcas durch neolithische Höhlenbewohner
vermutlich iberischer, vielleicht aber auch nordafrikanischer Herkunft.

ca. 3000 vor Christus:
Seefahrer aus dem östlichen Mittelmeerraum kommen
auf die Insel und werden hier sesshaft.

ca. 1.400 bis 650 vor Christus:
Es wird Handel mit den Phöniziern und Griechen getrieben.
Auf der Insel dominiert die Talayot-Kultur.

ca. 800 - 200 vor Christus:
Die Karthager gründen Handelssiedlungen auf Mallorca
und vergrößern dadurch ihren Einfluss auf die Kultur.

123 vor Christus:
Annexion durch römische Truppen unter Caecillius Metellus Balearicus /
Gründung von Palma und Pollentia, dem heutigen Alcudia

430 nach Christus:
Eroberung durch die Vandalen

534 nach Christus:
Eroberung durch oströmische Truppen

902 nach Christus:
Eroberung durch die Araber


1229 nach Christus:
Eroberung durch die Christen unter Jaume I


1276 nach Christus:
Mallorca wird selbstständiges Königreich unter Jaume II


1311 nach Christus:
Mallorca geht an König Sancho I. über

1343 nach Christus:
Eroberung durch Pere IV. von Aragon


1469 nach Christus:
Gescheiteter Versuch Karls V. von Habsburg
(Carlos I. von Spanien) die Türken zu besiegen.

1571 nach Christus:
In der Seeschlacht von Lepanto wurden die Türken besiegt

1701 - 1713 nach Christus:
Spanische Erbfolgekriege
Der Bourbone Philipp V. von Mallorca behielt die Oberhand

1833 nach Christus:
Mallorca nimmt Fährbetrieb mit eigenen Segelschiffen nach Barcelona auf.

1936 nach Christus:
Mallorca fällt zum Machtbereich der Fallange / Spanischer Bürgerkrieg


1978 nach Christus:
Mallorca erhält durch die Zugehörigkeit zu Spanien die parlamentarische Monarchie


1983 nach Christus
Mallorca wird mit den anderen balearischen Inseln zusammen autonome Region

21. Dezember 2016
Der offizielle Name der Inselhauptstadt ist nun wieder
" Palma "

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 534637 Besucher auf unserer Mallorca-Seite