Mallorca alles inklusive
  Port de Pollenca
 

Port d`Pollenca 


Größere Kartenansicht


Die Engländer entdeckten den Ort schon sehr früh für ihre Urlaubsaufenthalte. Es lag wohl an der guten Lage, um schöne Inselferien zu verleben. Urlauber mit Kindern wissen eine gute Alternative zu der Bucht von Alcúdia oder anderer Orte an der Ostküste zu schätzen. Die Bucht von Pollenca wird durch die Halbinseln Formentor und La Victoria gebildet. Zwar hat der Ort ein wenig sein ehemaliges Flair verloren, besitzt aber immer noch eine angenehme Atmosphäre. Das liegt auch an den neuesten Verschönerungsmaßnahmen, die tolle Veränderungen mit sich gebracht haben. Aus dem einstigen Fischerdorf entwickelte sich Port de Pollenca zu einer der schönsten Urlaubsgebiete auf Mallorca.

Hohe und damit häßliche Betonsilos fehlen im Ortskern zum Glück vollkommen. Nur einige kleinere Hotels an der Uferpromenade verfügen über mehr als vier Stockwerke.
Meistens sind Häuser mit Appartements in lockerer Bauweise entstanden. Der einzige größere Hotelklotz (Pollenca Park) liegt einigermaßen unauffällig abseits der Küste und weit außerhalb des Ortszentrums. Rund um den Marktplatz liegt der alte Ortskern. Ich mag diese alten Zentren, meistens findet man wunderschöne Motive für die K
amera. Der schönste Teil des Ortes befindet sich aber meiner Meinung nach nördlich vom Ortskern. Ein Fußweg verläuft an der Promenade Passeig Voramar entlang. Dicht an dicht mit großen Pinien und Kiefern bewachsen führt er Sie an schönen kleinen Sandstränden und prächtigen alten Villen entlang.

Schatz, komm wir fliegen in den Urlaub
     
      
© Mallorca-alles-inklusive

Neben SAR-Einheiten sind hier auch Wasserflugzeuge der spanischen Luftstreitkräfte stationiert, die unter anderem zur Bekämpfung von Waldbränden eingesetzt werden. Wer tagsüber sich am Strand aufhält, sieht sehr häufig die Übungsflüge der Piloten mit ihren Maschinen.

Ein breiter Sandstrand zieht sich vom südlichen Ortseingang bis zum Zentrum, endet aber an den ausgedehnten Anlagen des Yacht- und Fischerhafens. Gleich hinter Strand und Promenade verläuft die stark frequentierte Hauptstraße nach Alcúdia an der Bucht entlang. Einige ältere Hotels und Hostales, Appartmenthäuser, Kneipen, Restaurants und Läden befinden sich mit Ausnahme einer Bar und Cafeteria an der dem Strand gegenüberliegenden Straßenseite.

Der alte Ortskern mit der baumbestandenen Plaza befindet sich hinter dem Hafen und dem nur Fußgängern vorbehaltenen Passeig Anglada Camarasa. In diesem Bereich liegen auch die meist besseren Häuser des Ortes. Die Tische der Gastronomie stehen auf diesen wichtigsten 200 m des Ortes dicht an dicht.

Ein Fuß- und Radweg unter alten Bäumen führt fast 2 km an kleinen schattigen Strandabschnitten entlang, vorbei an herrlichen alten Villen und neueren Appartmenthäusern. Ganz am Ende steht das am Schönsten gelegene Hotel des Ortes, Illa d'Or.

In Port de Pollenca lassen sich die unterschiedlichsten Urlaubskonzepte gut kombinieren. Es gibt ausreichend flachen und für Kleinkinder geeigneten aber für Schwimmer eher langweiligen Sandstrand mit guter Wasserqualität und die ganze Palette des Wassersportangebots einschließlich einer Surf- und Segelschule. Die Bucht ist dank eines stabilen Seewindes als eines der besten Segelreviere Europas bekannt.

Strand soweit das Auge reicht
   
© Mallorca-alles-inklusive

In Fahrraddistanz befinden sich die gesamte Bucht von Pollença mit der großartigen Halbinsel La Victoria, Alcúdia und die gleichnamige Bucht, Can Picafort, das Städtchen Pollença, die Cala Sant Vicenç an der Nordwestküste und die Höhlen von Campanet. Wanderfreunde finden hier beste Gelegenheiten, ihrem Hobby nachzugehen. Egal, ob Sie sich für die Tour zur Cala Boquer entscheiden oder lieber doch den Weg zur Cala Figuera und zur Cala Murta auf Formentor einschlagen, immer werden Sie ein besonderes Wandererlebnis haben.

Zwischen 10 Uhr und 15 Uhr täglich wird Port de Pollença von Mai bis Oktober von zahlreichen Ausflugsbussen angesteuert. Denn von dort geht es per Boot zur Halbinsel von Formentor (mit dem gleichnamigen Nobelhotel) zu einem langgestreckten schönen Strand am Pinienwald. Verkehrschaos im Hafen und viel Volk auf den Promenaden sind tagsüber nicht selten.

Port de Pollença gehört für Aktive zu den besonders empfehlenswerten Orten. Voraussetzung ist, daß die richtige Unterkunft (am Besten in der ersten Reihe) gebucht wurde. Da die Kapazität der guten Quartiere dort nicht groß ist, muß früh reserviert werden. Die Deutschen spielen übrigens in Port de Pollença (noch) nicht die dominierende Rolle. Briten und Spanier bilden die Mehrheit.

Der regelmäßige Leser meiner Mallorcaseite hat sicher gemerkt, dass ich ein Faible habe für die schönen Kreisverkehre auf Mallorca. Auch Port de Pollenca hat einiges in diesem Bereich zu bieten.

             Löschflugzeug                                 Dreirad                              Sonnenuhr (1996)
                                                                                                                  "La Porta del mig dia"
                                                                                                                 von Emil Armengol

     
© Mallorca-alles-inklusive

Vom Yachthafen der Stadt in einen breiteren südlichen und einen schmaleren nördlichen Abschnitt geteilt, erstreckt sich die Platja de Llenaire als Hauptstrand von Port de Pollença über das gesamte nördliche Ende der Bucht von Pollença. Auf insgesamt etwa 650 Meter Länge und 50 Meter Breite bietet der flach abfallende Sandstrand alle wichtigen touristischen Serviceeinrichtungen. Sportbegeisterte finden verschiedene Wassersportangebote.

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538443 Besucher auf unserer Mallorca-Seite