Mallorca alles inklusive
  Port de Soller
 

Port d` Soller  


Es schaukelt und rappelt und bei so manchem Fahrgast macht sich der rückwertige Teil des Körpers bemerkbar wenn man mit der alten Straßenbahn (Baujahr 1922) von Soller zum Fischerhafen Puerto Soller fährt. Entlang der Strecke liegen schöne Orangenplantagen, die Lust auf ein Glas frisch gepressten Orangensaft machen.


© Mallorca-alles-inklusive

Seit 2007 ist die Uferstraße in Port de Soller nach umfangreicher Sanierung für den Autoverkehr weitgehend gesperrt. Nur noch die historische Bahn zuckelt wie eh und je am Meer entlang bis zur Endstation. Die nostalgische Straßenbahn, die Soller und Port de Soller verbindet, hält einmal am Hauptstrand und fährt dann zur Endhaltestelle am Hafen. 2012 wurde gerade der 100. Geburtstag des Orangenzuges mit viel Tamtam gefeiert.

Und so sah es Annodazumal aus


© Mallorca-alles-inklusive

Der tägliche Autowurm in Richtung Hafen wird nun durch einen 1,3 km langen Tunnel umgeleitet.

Der Ort und die Strassen sind viel beschaulicher geworden. Die Uferstraße ist nun eine reine Fußgängerzone, die ihre Gäste mit zahlreichen Geschäften und Restaurants zum Bummeln einlädt.


© Mallorca-alles-inklusive

In Puerto Sòller gibt es zwei kleinere Strände. Der Hauptstrand befindet sich direkt an der Uferstraße im Hafenbereich. Schöner ist der Platja den Repic am südlichen Rand der Bucht. Eine kleine Strandpromenade lädt dort zum Verweilen ein. Der Hafenort ist ein idealer Ausgangsort für Urlauber, die Bergwanderungen unternehmen möchten.

Bietet die Platja d'en Repic in der nahezu kreisrunden Bucht von Port de Sóller an der nördlichen Westküste Mallorcas schon tagsüber alle Annehmlichkeiten, wird ein Sonnenuntergang hier zum unvergesslichen Erlebnis. Am Besten genießt man das Naturschauspiel, wenn die Sonne langsam zwischen dem Leuchtturm der Hafeneinfahrt und der gegenüberliegenden Hügelkette verschwindet, vor einem der zahlreichen Restaurants an der Strandpromenade. Über eine Länge von 1.100 Meter findet der Besucher einen hellbraunen Sandstrand. Er wurde künstlich angelegt und verfügt neben einem Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih auch über eine gute touristische Infrastruktur mit vielen Restaurants und Geschäften.

 

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 538442 Besucher auf unserer Mallorca-Seite