Mallorca alles inklusive
  Puigpunyent
 

 Puigpunyent


Puigpunyent (schon das Aussprechen bereitet manchem Mühe), liegt ungefähr 20 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt. Die Berge der Serra de Tramuntana umgeben diesen kleinen und sehr ruhigen Ort. Es kann sein, dass der Ortsname aus dem lateinischen herrührt. Der nahe gelegene Berg "Puig de Galatzo" hat einen ganz besonderen Gipfel. Man kann auch sagen, der 1035 Meter hohe Berg ist ein "spitzer Berg". Wenn man das dann ins Lateinische übersetzt, kommt "Pondinum pungentem" dabei heraus. Die alten Lateiner mögen mir verzeihen, wenn es etwas frei übersetzt worden ist.

Puigpunyent liegt zwar nicht an einer der beliebtesten touristischen Strecken, aber seit Jahren quälen sich trotzdem viele Autos durch diesen kleinen Ort. Wenige Besucher fahren aber auch gezielt in den Ort. Diejenigen nämlich, die ein ausgezeichnetes 5-Sterne-Hotel suchen, können in den Genuss des Gran Hotel Son Net kommen. Das Hotel, ursprünglich ein Herrenhaus, liegt hoch über dem Dorf und der Gast hat einen herrlichen Ausblick auf den Ort, die umliegenden, wilden Pinien- und Steineichenwälder und natürlich immer wieder auf die Serra de Tramuntana.


Wenn im Winter nach starken Regenfällen der Torrent Sa Riera anschwillt und sein mitgeführtes Wasser bis in die Bucht von Palma fließt, erholt sich die schöne Natur von den heißen Sommertagen.

Im Talayot-Zeitalter war Puigpunyent Standort von einigen Wohnstätten. Viele der prähistorischen Fundstätten kann der Besucher erwandern und anschauen. Einige sind gut und andere sind weniger gut erhalten. Der Zahn der Zeit nagt halt auch an Steinen und alten Bauwerken. Besuchen Sie Talayots wie Ses Casotes, Son Burguet, Son Serralta oder die Nekropole Son Bru. Schöne Landgüter und andere Herrschaftshäuser waren und sind immer wieder gute Beherbergungsorte auf der Insel. Viele Prominente kennen den Ort und ganz besonders auch das Landgut Son Forteza. Einige Mitglieder der englischen Königsfamilie waren auch schon zu Gast.

Im Dorf befindet sich die im 18. Jahrhundert errichtete Kirche „Assumpció de la Mare de Déu“. Sie liegt wunderschön im Tal und ist auf vielen Landschaftsbildern abgebildet. Die meisten Touristen verzaubert dieses authentische mallorquinische Dorf. In Puigpunyent kreuzen sich die Wege nach Palma, Esporles und Galilea.

Besonders Wanderer mit weniger Erfahrung gehen gerne auf den mit einem Eisenkreuz versehen Gipfel des Puig de Galatzo. Etwa 4 bis 5 Stunden dauert die schöne und relativ einfache Wanderung. Festes Schuhwerk ist trotzdem zu bevorzugen. Kinder werden bestimmt viel Freude an den Tieren haben, die sie unterwegs manchmal  antreffen können. Ansonsten werden Sie lange Zeit die Rufe der im Park lebenden Pfaue im Ohr haben. 

Zum Gemeindegebiet von Puigpunyent zählen neben dem gleichnamigen Hauptort noch die Siedlungen Galilea und Son Serralta.

Die Gemeinde Puigpunyent zählt insgesamt etwa 1.900 Einwohner, wobei sich das Gemeindeleben sehr stark auf den Hauptort konzentriert. Obwohl es auf Mallorca noch kleinere Gemeinden gibt, steht Puigpunyent im Schatten seiner großen Nachbargemeinden. Andererseits konnte sich Puigpunyent dadurch sehr viel von seinem ursprünglichen Charakter erhalten, auch wenn etwa ein Fünftel der Einwohnerschaft mittlerweile von Ausländern gestellt wird. Nicht immer jedoch ist das Mitwirken von Neuinsulanern schlecht zu bewerten. Hier haben auch die Zugereisten ihren Teil zum schönen Aussehen beigetragen.

Werbetrailer

 

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 528988 Besucher auf unserer Mallorca-Seite