Mallorca alles inklusive
  Ullaro
 

Ullaro


Was soll man von einem Ort schreiben, der ruhig und fast verlassen in der Gemeinde Campanet liegt? Vielleicht soviel, dass etwa 20 Einwohner das Dörfchen bewohnen. Oder das dieses winzige Fleckchen damit zu den kleinsten Orten auf Mallorca gehört? Ganz in der Nähe liegen die Dörfer Buger, Moscari, Selva und Caimari, in denen der Besucher auch heute noch die unverfälschte reine Luft des ländlichen Mallorcas atmen kann. (Für alle die nicht rauchen)

In der Ortsmitte von Ullaro steht eine alte Kirche. Rund um dieses Gebäude stehen die im mediteranen Stil erbauten Häuser der Einwohner. Kaum oder eigentlich keine Bewegung ist an einem warmen Sommertag zu bemerken. Paradiesische Ruhe und eine inseltypische Idylle, so präsentiert sich der Ort in der Mittagshitze.

Es gibt aber doch noch etwas Besonderes zu erwähnen. Die Coves de Campanet sind von Ullaro aus nur wenige Minuten entfernt. An den südlichen Hängen des Monte de San Miquel liegt die schöne und sehenswerte Tropfsteinhöhle. Wer seinen Obulus zahlt, kann einen etwa 45 minütigen Rundgang mitmachen. Die verschiedenen Stollen und Höhlenformationen tragen aussergewöhnliche Namen. "Romantischer Saal", "Seesaal", "Verzaubertes Schloss", "Palmensaal" oder " Wohlklingender Wasserfall" sind nur einige von ihnen. Am 10.November 1948 wurden die Höhlen für das Publikum erstmalig geöffnet.

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 512164 Besucher auf unserer Mallorca-Seite