Mallorca alles inklusive
  Zungenstoff, Teixits
 

 

Telas mallorquinas
(Teles de llengues, Teixits, Ikats, Zungenstoff)


Die meisten (wenn nicht sogar allen) Mallorcafans kennen die schönen traditionellen Stoffe, die immer wieder an vielen Orten der Insel zu sehen sind. Mallorquinische Stoffe sind in vielfältiger Weise verarbeitet worden. Heute findet man sie als Sitzkissen, Gardinen, Tischdecken, Polsterstoffe oder in unzählig anderen Variationen. Eines haben die Tuche aber immer gemeinsam: Sie fallen auf jeden Fall auf und haben eine extrem lange Lebensdauer.

Ursprünglich kamen die bunten Stoffe wohl aus dem Orient. Mitgebracht von den damals eifrig Handel treibenden See- und Kaufleuten aus Palma. Und man kann es auch erkennen, eine Ähnlichkeit mit den bekannten orientalen "Ikats" läßt sich nicht bestreiten. Die klassischste und meist benutzte Farbe war schon immer das Blau, das aus dem Indigoblau entstand.

Heute kann der Mallorcafan auch Schuhe, Handtaschen und viele andere interessante Artikel in diesem Muster erhalten. Fast nichts ist unmöglich. Durch die neuen Farbstoffe können heutzutage aber auch alle anderen Farbvariationen hergestellt werden. 

Leider produzieren heute nur noch einige wenige
Handwerksbetriebe auf der Insel die strapazierfähigen Tuche. Die Kunst für dieses Handwerk beherrschen auch nur noch wenige Menschen. Gehen Sie doch bei Ihrem nächsten Urlaub einmal in eine der Webereien. (Fragen Sie doch einfach einmal ob eine kleine Besichtigung möglich ist. Manchmal genügt ein Lächeln)

In  Lloseta hat ein alt eingesessener Betrieb seinen Firmensitz. Das Unternehmen "Teixits Riera" ist seit seiner Gründung im Jahre 1896 mit der Entwicklung, Herstellung und dem Verkaufs der authentischen mallorquinischen Stoffe, auf der Insel bekannt als “Tela de llengues”, beschäftigt. Mehr Tradition geht fast nicht mehr. Hier werden nach wie vor die Methoden und Techniken der antiken Handwerkskunst angewandt. Man sieht und fühlt die Unterschiede bei der Qualität.

Gabriel Riera fing mit einigen Webstühlen in einer kleinen Werkstatt in Biniamar an. Mittlerweile in der 4. Generation ist man stolz auf diese Kunst, die die Wurzel der Familientradition ist. Derjenige der an den schönen Stoffen interessiert ist, sollte jetzt hier klicken.

Die uralte Technik, auch “Reserva” genannt, zeichnet sich durch die Färbung der Faser aus. Diese Technik arbeitet mit Knoten, die verhindern, dass die Farbe an bestimmte Stellen des Stoffes vordringt. Danach werden diese gefärbt und später, wenn das Stück gewebt wird, erscheint das Muster, das durch die Knoten und die Farben vorbestimmt wurde. So gelingt es, dass beide Seiten des Stoffes das selbe Muster haben.

Auf vielfachen Wunsch ermöglichen wir es den Liebhabern dieser schönen Tuche, die Stoffe auch bei uns zu bestellen. Klicken Sie einfach jetzt hier und besuchen Sie unseren kleinen "Onlineshop"

 

 
  Seit dem 01.04.2012 waren bereits 572247 Besucher auf unserer Mallorca-Seite